Kontrollen

Wenn sie Ihren Führerschein aufgrund eines Alkohol- oder Drogendelikts verloren haben, wird von ihnen in der Regel ein Abstinenznachweis verlangt. In den seltesten Fällen wird Ihnen dabei die anordnende Behörde eine Information erteilen, wie lange und in welcher Form der Nachweis zu erfolgen hat.
Ein MPU-Fachberater kann Ihnen bei der Entscheidungsfindung und Vorgehensweise garantiert helfen. Prinzipiell stehen Ihnen für den Abstinenznachweis nach Alkoholauffälligkeit als auch dem nach Drogenauffälligkeit zwei Analyseverfahren zur Auswahl:

Der „Trend“ geht immer mehr zur Haaranalyse, da sie in vielen Fällen nicht nur kostengünstiger, sondern auch mit weniger Aufwand versehen ist.

Wichtiger Hinweis:
Die gewählten Labore müssen nach „DAKKS“ akkreditiert sein!
Wir bieten als Service die Zusammenarbeit mit einem akkreditiertem Labor für Haaranalysen für Sie an.